Inflation, Hyperinflation, Stagflation? – Was spricht dafür?

Einleitung

Inflation passiert wenn die Regierungen schneller Geld drucken, als die Gesellschaft Wohlstand produziert.

Last Update: 11.04.2020 (Ich werde den Artikel immer wieder updaten.)

Was gibt es für Inflations-Phänomene?

  • Inflation: Ich bekomme weniger Tomaten, Immobilen etc. für das gleiche Geld
    • Cost Push Inflation: Die Zutaten der Herstellung wie Öl, Kredite, Arbeitskraft (Zum Beispiel Produktion in DE statt China) werden teurer oder seltener. Das bedeutet ich produziere weniger und die Nachfrage ist gleich.
    • Demand Pull Inflation: Die Nachfrage ist höher als das Angebot. Temporär wegen Corona oder dauerhaft wegen Pleiten, zum Beispiel durch erhöhte Kreditkosten etc..
  • Stagflation
    Das ist eine Kombination vieler Dinge. Preise steigen, bei gleichzeitigem Ökonomischem slow down. Was die Produktion vermindert. Was zu mehr Arbeitslosen führt. …
    „High inflation combined with high unemployment“
  • Hyperinflation
    Wir haben ein wahrscheinliches Stagflations Szenario (Quelle: BNP Pariba Studie über Mission Money).
    Das Problem mit der Stagflation ist das sie schwer zu kontrollieren ist. Denn wenn man eine Variable verändert, läuft es dem anderen Ziel entgegen. Gegen Inflation vermindert man die Geld Menge und gegen Ökonomischen Abschwung erhöht man die Geldmenge. „Is when inflation feeds on itself and takes off beyond control.“

Inflation

Wenn du heute in D-Mark umrechnest, wie viel teurer sind die Sachen geworden?

Neben der Berechnungsmethode von Shadowstats.com gibt es eine einfache Faustformel, die in der volkswirtschaftlichen Forschung eingesetzt wird. Danach entspricht die Inflationsrate dem Wachstum der Geldmenge minus dem Wirtschaftswachstum.

Die große Inflationslüge: Warum Ihr Geld viel weniger wert ist, als Sie denken
Echte Inflation vs, geschönte Zahlen
Echte Inflation vs, geschönte Zahlen, nach der Einführung der neuen Bemessungsmethode

Das erklärt auch warum unsere wahre Inflationsrate 3 – 4 % höher liegt, wenn man es nach der klassischen Methode vor dem EUR misst. Eine Abwertung ist gleichbedeutend mit einem Wohlstandsverlust

„Das Volk hat nicht geirrt“ Der Statistiker Hans Wolfgang Brachinger kann die gefühlte Inflation berechnen. Sie liegt derzeit bei 8,6 Prozent. Ein Gespräch über den täglichen Konsum und die Tücken der Zahlen.

Stern bereits 2008

„Auf über 300 Prozent der Wirtschaftsleistung beläuft sich inzwischen der Schuldenberg“ Quelle: Focus

Die Inflation vor deiner Nase, die du nicht wahrgenommen hast.

Es ist nicht die Frage ob es bereits eine extreme Inflation die letzten 10 – 20 Jahre gegeben hat. Es ist höchstens die Frage in welcher Kategorie, Lebensmittel, Immobilien und damit Wohnen, Aktien etc.

Hyperinflation

Die Herausforderung ist das auf Grund der bisherigen Geldpolitik viele schwer zu kontrollierende Dinge zusammen kommen. Die höchst wahrscheinlich in eine Stagflation führen. Die aber schwer zu kontrollieren ist, und somit ein Risiko für eine Hyperinflation besteht.

Hier ein paar Informationen wie Hyperinflation entsteht. Da kannst du dir selbst ein Bild machen, ob wir eine gute Chance für Hyperinflation haben.

„Der Hauptunterschied jedoch liegt in den veränderten politischen Rahmenbedingungen.“ „Hyperinflation ist eine Kombination aus ökonomischen und politischen Phänomenen. Notwendige Voraussetzung ist eine Ausdehnung der Geldmenge. Oftmals kommen Faktoren hinzu – etwa, indem politische Ereignisse die Angebotskapazitäten einer Volkswirtschaft beschädigen und dann gleichzeitig die Regierung ihre überdimensionierten Ausgaben mit der Notenpresse deckt“, sagt Dullien.

„Das sei in den 1920er Jahren in Deutschland so gewesen, als die Franzosen das Ruhrgebiet besetzten und die Kohleproduktion praktisch zum Erliegen kam. In jüngster Vergangenheit sei das in Zimbabwe geschehen, als die Regierung weiße Farmer enteignen ließ und plötzlich die Landwirtschaft einen massiven Produktionseinbruch erlebte.“

Quelle: Welt

Etwas länger aus einer DE Beschreibung:

Eine Hyperinflation entsteht damit nicht durch eine der drei klassischen Inflationsursachen. Oftmals ist eine Hyperinflation das Ergebnis von Krisen …Umgangssprachlich gesprochen setzt dann die Zentralbank die Notenpresse in Gang und druckt das benötigte Geld, wodurch dann das Preisniveau steigt. Dieser Zusammenhang, dass der Staat über eine Ausweitung der Geldmenge und damit letztlich Inflation seine Schulden decken kann, bezeichnet man auch als Inflationssteuer.

In dieser Situation bleibt dem Staat nur noch ein Instrument, um sein Defizit decken zu können: eine Ausweitung der Geldmenge.

Umgangssprachlich gesprochen setzt dann die Zentralbank die Notenpresse in Gang und druckt das benötigte Geld, wodurch dann das Preisniveau steigt. Dieser Zusammenhang, dass der Staat über eine Ausweitung der Geldmenge und damit letztlich Inflation seine Schulden decken kann, bezeichnet man auch als Inflationssteuer.

Das Ergebnis dieses Vorgangs kann in einem sehr schnellen Geldmengenwachstum und schließlich Hyperinflation münden. Denn der Kreislauf verselbstständigt sich ab einem bestimmten Punkt.“

thinkaboutgeny

Hyperinflation is probably more common than you think. Worldwide, there have been 56 hyperinflation events since 1900. Venezuela is the most recent example; other recent hyperinflation events affected Argentina and Brazil in 1989, Russia in 1992, and Yugoslavia in 1994.

lenpenzo & cato

Additional Content

Bexit ohne Corina:

„Jeder von uns könnte bald um 12.884 Euro ärmer sein“

Auch der Bund der Steuerzahler schlägt Alarm. Der Brexit werde kostspielig für die Steuerzahler. „Alle anderen Mitglieder müssen künftig das ausgleichen, was Großbritannien als bislang drittgrößter Nettozahler leistet”, sagt Steuerzahler-Präsident Reiner Holznagel. „Der britische Beitrag entspricht mit rund fünf Milliarden Euro in etwa dem, was allein das krankende EU- und Euro-Mitglied Griechenland pro Jahr netto aus dem EU-Haushalt erhält.“

Welt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*